Der MTV zu Gast bei der HSG Rhumetal

Die Zweite will Anschluss an die Tabellenspitze halten

Nach dem souveränen Heimsieg am letzten Wochenende steht nun wieder ein Auswärtsspiel bevor. Die Mannschaft um das Trainergespann Stephan Kohn und Christian Sowa ist zu Gast beim der HSG Rhumetal. Das Team an der Rhume konnte sich bis jetzt mit einem Sieg aus zwei Spielen auszeichnen und daher gilt auch hier, den Gegner nicht vor heimischer Kulisse zu unterschätzen. Besonders Acht geben muss der MTV auf den Top-Torschützen Tim Scheidemann der eine elementare Rolle im Team von Trainer Kai Kühn spielt.
Um weiterhin oben in der Verbandsliga anzugreifen, weiß die zweite Herren des MTV, dass ein weiterer Sieg in Rhumetal her muss. Dementsprechend ausführlich auch die Vorbereitung in der letzten Woche und die daraus entstandene Spiellust.

Starke zweite Hälfte lässt Northeim keine Chance

Der MTV zeigt vor ausverkaufter Halle ein mitreißendes Spiel und bezwingt die Südniedersachsen mit 31:20.

Braunschweig. Die Alte Waage stand Kopf, die MTV-Fans waren schier aus dem Häuschen. Kein Wunder, denn was der Braunschweiger Drittligist Samstagabend in der zweiten Hälfte im Spiel gegen den Northeimer HC zeigte, war aller Ehren wert und absolut begeisternd. Durch das 31:20 (14:13) feierte die Mannschaft von Volker Mudrow den dritten Erfolg im fünften Spiel und sammelte somit wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Mit viel Zuversicht gegen Northeim

Der MTV will den Rückenwind nach dem starken Spiel gegen Leipzig II nutzen und erneut die Fans in der Alten Waage mitreißen.

Braunschweig. Das war ein Spiel ganz nach dem Geschmack der Zuschauer. 36:27 hatte der MTV die Gäste aus Leipzig vergangenen Samstag aus der Halle gefegt und dabei phasenweise richtig guten Sport gezeigt. An diese Leistung wollen die Drittliga-Handballer nahtlos anknüpfen: Am Samstag kommt der Northeimer HC in die Alte Waage.

Souveräner Sieg der Kohn Jungs

Die Zweite feiert ihren ersten Saisonsieg

Das Spiel in der Alten Waage begann gleich mit einem 7m gegen die Braunschweiger und es blieb bis zur 19min (10:8) sehr ausgeglichen. Nach der ersten Auszeit der zu Gast gekommenen Hildesheimer gelang es den Jungs das Spiel bis zum Halbzeitpfiff des unparteiischen Schiedrichters, das Ergebnis auf einen Unterschied von 16:9 zu erhöhen. Frisch aus der Kabine konnte das Spiel mit frisch geschöpfter Ausdauer fortgesetzt werden. Es gelang dem Gast nicht durch die heimische Abwehr zu gelangen und nach der 2. Auszeit der Hildesheimer (24:13) wurde der Hunger der Löwen noch größer. Kurz vor Ende der Partie bekam Thilo Hotopp eine rote Karte ohne Bericht, durch seine 3. 2 Minuten Strafen. Zum Abpfiff stand es dann 32:16.

Starker Auftritt gegen Leipzig II

Der MTV gewinnt 36:27 (17:12) gegen die Bundesliga-Reserve und klettert auf Rang sieben der Drittliga-Tabelle

Braunschweig. Dieses Spiel hat so richtig Spaß gemacht!! 36 Braunschweig, 27 SC DHfK Leipzig II, macht einen deutlichen und auch in der Höhe verdienten 36:27-Erfolg in der Alten Waage. Dabei zeigte Braunschweig phasenweise richtig sehenswerten Drittliga-Handball. Und die Zuschauer? Die waren mal wieder erste Sahne und sorgten für großartige Stimmung.

Heimspielauftakt für die Zweite des MTV

Um 17 Uhr trifft die Mannschaft auf die zweite Mannschaft des HC Eintracht Hildesheim

Am Samstag den 25.9 Treffen unsere Jungs der 2.Herren auf die Mannschaft des Trainerteams Thomas Brandes und Uwe Lieb. Eintracht Hildesheim 2 konnte sich im ersten Spiel bereits mit 2 Toren Vorsprung (23:21) gegen HSG Rhumetal durchsetzen. Top-Torschütze der Eintracht war Jonas Rost, der am Ende 5 Tore, mit einem verwandelten 7 Meter, auf seinem Konto sammeln konnte.
Wir schauen zuversichtlich und motiviert auf das Spiel, was um 17 Uhr und der Alten Waage in Braunschweig bestritten wird.

Gegen Leipzig sollen unbedingt Punkte her

Der MTV gibt sich vor der Partie gegen die Bundesliga-Reserve in der Alten Waage kämpferisch.

Braunschweig. Drei Spiele, zwei Niederlagen, ein Sieg – die Bilanz des MTV Braunschweig könnte schlechter, aber natürlich auch besser sein. Zum zweiten Heimspiel der Drittliga-Saison kommt der SC Leipzig II in die Alte Waage. Erklärtes Ziel des Gastgebers: Ein Sieg soll her.
„Wollen wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben, müssen wir das Spiel gewinnen“, analysiert denn auch Volker Mudrow. Der Coach war mit dem Auftritt seiner Mannschaft am vergangenen Wochenende in Magdeburg alles andere als zufrieden: Dort setzte es eine 22:28-Niederlage. Vor allem die schlechte Chancenverwertung hatte einen Erfolg zunichte gemacht. „Während Magdeburg oft schnell zu Toren kamen, mussten wir hart für unsere Chancen kämpfen. Und wenn dann nicht getroffen wird, ist das bitter“, so Volker Mudrow.
Nun soll der Blick nach vorn gehen. Niklas Mühlenbruch, in Magdeburg verletzungsbedingt auf der Bank, war in dieser Woche bereits wieder im Training. „Es ging recht gut, für das Spiel gegen Leipzig bin ich zuversichtlich“, sagte er am Dienstag. In Magdeburg fehlte er seinem Team vor allem in der Abwehr und soll gegen Leipzig wieder die Defensive stärken.
Und wie stark schätzt er den Gegner ein? „Bei Zweitvertretungen weiß man nie genau, wer mitspielt. Da können durchaus starke A-Jugendliche auflaufen, die den Anspruch haben, bald in der 1. Liga zu spielen. Und auch Spieler aus der Erstvertretung sind möglich.“
Doch eigentlich spiele dies keine Rolle. Der MTV will wieder Gas geben und punkten, wer auch immer auf der anderen Seite der Platte steht. Und baut wieder auf die eigenen Fans, die schon im ersten Heimspiel gegen Vinnhorst für wunderbare Stimmung gesorgt hatten. Leipzig, bei einer Niederlage (gegen Magdeburg) und einem Sieg (gegen Plauen-Oberlosa) ebenso wie Braunschweig im unteren Tabellendrittel zu finden, muss also mit einem besonders kämpferischen Gastgeber rechnen. iri

Mit blauem Auge davon gekommen

Die zweite Herren des MTV spielt unentschieden beim SV Alfeld

Dass das Spiel zu Gast beim SV Alfeld kein Zuckerschlecken wird, war der Mannschaft von vorneherein klar und das spürte das Team um das Trainerduo Stephan Kohn und Christian Sowa bereits früh. Nach einem Start auf Augenhöhe (5:5) in der 10. Minute erschwerte ein gutes Alfelder Kombinationsspiel mit ihren Kreisläufern den Braunschweigern die erste Halbzeit. So kam es, dass der SV Alfeld seine Führung zur 20. Minute auf ein 11:7 ausbauen konnte. Zu unkonzentriert wurden die Chancen im Angriff
genutzt und so verabschiedete man sich mit einem 16:10 in die Kabine.

Deutliche Niederlage in Magdeburg

Der MTV rutscht nach dem 22:28 auf Rang neun der Drittliga-Tabelle. Radjenovic und Wolters treffen drei Mal.

In der Fremde gab es für unseren Drittligisten an diesem Wochenende nichts zu holen: 22:28 (13:15) unterlag der MTV bei der Bundesliga-Reserve des SC Magdeburg. Dabei war es vor allem die mangelnde Chancenverwertung, die einen Erfolg verhinderte.

Saisonauftakt der 2. Herren

Auswärtsspiel beim Aufstiegsfavoriten aus Alfeld fordert unsere Löwen

Nach einer langen Pause startet nun auch die zweite Herren des MTVs in die Saison2021/2022. Die Mannschaft um das Trainerduo Stephan Kohn und Christian Sowa ist zu Gast beim SV Alfeld.
Gleich zu Beginn hat die zweite Herren des MTV Braunschweig eine schwere Aufgabe vor sich. Zum Saisonauftakt trifft das Team auf eine heimstarke Mannschaft des SV Alfeld. Der altbekannte Widersacher aus Alfeld um Trainer Goran Krka hat seine Mannschaft nochmals verstärkt. Mit dem ehemals Zweitligaspieler Robin John, der nach seiner Kreuzband OP wieder fit ist, wollen die Alfelder wieder neu Angreifen. Bei der
letzten Begegnung verloren die Braunschweiger vor heimischer Kulisse knapp mit 25:22.
Trotz des unglücklichen Ausganges bei der letzten Partie, sieht sich die zweite Herren des MTVs keineswegs als Außenseiter. Durch intensive Trainingsvorbereitung und ohne Niederlage in vier Testspielen, geht der MTV mit einer ordentlichen Vorbereitung in das kommende Spiel. Die Mannschaft des MTV stellt den Anspruch an sich selbst, wieder oben in der Verbandsliga mitzuspielen. Gelingen soll dies durch eine geschlossene
Mannschaftsleistung, wie sie bisher auch in der Vorbereitung zu sehen war.
Spielbeginn ist um 17 Uhr in der BBS-Halle in Alfeld.