Heimspielauftakt für die Zweite des MTV

Um 17 Uhr trifft die Mannschaft auf die zweite Mannschaft des HC Eintracht Hildesheim

Am Samstag den 25.9 Treffen unsere Jungs der 2.Herren auf die Mannschaft des Trainerteams Thomas Brandes und Uwe Lieb. Eintracht Hildesheim 2 konnte sich im ersten Spiel bereits mit 2 Toren Vorsprung (23:21) gegen HSG Rhumetal durchsetzen. Top-Torschütze der Eintracht war Jonas Rost, der am Ende 5 Tore, mit einem verwandelten 7 Meter, auf seinem Konto sammeln konnte.
Wir schauen zuversichtlich und motiviert auf das Spiel, was um 17 Uhr und der Alten Waage in Braunschweig bestritten wird.

Die längste Vorbereitung aller Zeiten mit dem gestrigen Training beendet!

Am kommenden Samstag starten wir in eine neue Saison.

In den vergangenen 16 Wochen haben wir bis zu 3x pro Woche hart gearbeitet. Zunächst stand der Fokus darauf, den Körper wieder an die Belastung zu gewöhnen und das alles unter Einhaltung der Corona Regeln. Über viele Stabilitätsübungen, Kräftigungseinheiten und Athletiktrainings kam nach und nach der Ball ins Spiel.
In den letzten Wochen wurde am Zusammenspiel, der Passqualität und dem Tempospiel gearbeitet. Im Rahmen von Testspielen sollten diese Inhalte umgesetzt werden.
Leider konnten wir einen Großteil der Vorbereitung nicht in unserer Trainingshalle trainieren und hatten aus den unterschiedlichsten Gründen nie den kompletten Kader beisammen.
Auch wenn wir alle Testspiele erfolgreich bestritten haben, war noch viel Luft nach oben.
Der Saisonauftakt gegen die SG Südkreis am kommenden Samstag ist ein Spiel mit absolut offenem Ausgang.
Zum ersten Heimspiel am 02.10.2021 erwarten wir mit der SG Zweidorf/Bortfeld gleich einen Favoriten dieser Staffel in der Sporthalle #altewaage. Gespielt wird 17 Uhr, vor der 1. Herren und wir freuen uns natürlich über viele viele Zuschauer! 🤗

Gegen Leipzig sollen unbedingt Punkte her

Der MTV gibt sich vor der Partie gegen die Bundesliga-Reserve in der Alten Waage kämpferisch.

Braunschweig. Drei Spiele, zwei Niederlagen, ein Sieg – die Bilanz des MTV Braunschweig könnte schlechter, aber natürlich auch besser sein. Zum zweiten Heimspiel der Drittliga-Saison kommt der SC Leipzig II in die Alte Waage. Erklärtes Ziel des Gastgebers: Ein Sieg soll her.
„Wollen wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben, müssen wir das Spiel gewinnen“, analysiert denn auch Volker Mudrow. Der Coach war mit dem Auftritt seiner Mannschaft am vergangenen Wochenende in Magdeburg alles andere als zufrieden: Dort setzte es eine 22:28-Niederlage. Vor allem die schlechte Chancenverwertung hatte einen Erfolg zunichte gemacht. „Während Magdeburg oft schnell zu Toren kamen, mussten wir hart für unsere Chancen kämpfen. Und wenn dann nicht getroffen wird, ist das bitter“, so Volker Mudrow.
Nun soll der Blick nach vorn gehen. Niklas Mühlenbruch, in Magdeburg verletzungsbedingt auf der Bank, war in dieser Woche bereits wieder im Training. „Es ging recht gut, für das Spiel gegen Leipzig bin ich zuversichtlich“, sagte er am Dienstag. In Magdeburg fehlte er seinem Team vor allem in der Abwehr und soll gegen Leipzig wieder die Defensive stärken.
Und wie stark schätzt er den Gegner ein? „Bei Zweitvertretungen weiß man nie genau, wer mitspielt. Da können durchaus starke A-Jugendliche auflaufen, die den Anspruch haben, bald in der 1. Liga zu spielen. Und auch Spieler aus der Erstvertretung sind möglich.“
Doch eigentlich spiele dies keine Rolle. Der MTV will wieder Gas geben und punkten, wer auch immer auf der anderen Seite der Platte steht. Und baut wieder auf die eigenen Fans, die schon im ersten Heimspiel gegen Vinnhorst für wunderbare Stimmung gesorgt hatten. Leipzig, bei einer Niederlage (gegen Magdeburg) und einem Sieg (gegen Plauen-Oberlosa) ebenso wie Braunschweig im unteren Tabellendrittel zu finden, muss also mit einem besonders kämpferischen Gastgeber rechnen. iri

Mit blauem Auge davon gekommen

Die zweite Herren des MTV spielt unentschieden beim SV Alfeld

Dass das Spiel zu Gast beim SV Alfeld kein Zuckerschlecken wird, war der Mannschaft von vorneherein klar und das spürte das Team um das Trainerduo Stephan Kohn und Christian Sowa bereits früh. Nach einem Start auf Augenhöhe (5:5) in der 10. Minute erschwerte ein gutes Alfelder Kombinationsspiel mit ihren Kreisläufern den Braunschweigern die erste Halbzeit. So kam es, dass der SV Alfeld seine Führung zur 20. Minute auf ein 11:7 ausbauen konnte. Zu unkonzentriert wurden die Chancen im Angriff
genutzt und so verabschiedete man sich mit einem 16:10 in die Kabine.

Erfolgreicher Landesligaauftakt der B 2

33 : 25 Auswärtssieg bei der HSG Osterode

Nach 1,5 Jahren coronabedingter Spielpause ist die neu zusammengestellte B 2 mit einem 33 : 25 (15 : 12) Auswärtssieg in die Landesliga Süd gestartet. Dieser ist um so höher zu bewerten, da das Team verletzungsbedingt nicht in Bestbesetzung antreten konnte und mit zwei C-Jugendspielern ergänzt wurde.

Saisonauftakt der 2. Herren

Auswärtsspiel beim Aufstiegsfavoriten aus Alfeld fordert unsere Löwen

Nach einer langen Pause startet nun auch die zweite Herren des MTVs in die Saison2021/2022. Die Mannschaft um das Trainerduo Stephan Kohn und Christian Sowa ist zu Gast beim SV Alfeld.
Gleich zu Beginn hat die zweite Herren des MTV Braunschweig eine schwere Aufgabe vor sich. Zum Saisonauftakt trifft das Team auf eine heimstarke Mannschaft des SV Alfeld. Der altbekannte Widersacher aus Alfeld um Trainer Goran Krka hat seine Mannschaft nochmals verstärkt. Mit dem ehemals Zweitligaspieler Robin John, der nach seiner Kreuzband OP wieder fit ist, wollen die Alfelder wieder neu Angreifen. Bei der
letzten Begegnung verloren die Braunschweiger vor heimischer Kulisse knapp mit 25:22.
Trotz des unglücklichen Ausganges bei der letzten Partie, sieht sich die zweite Herren des MTVs keineswegs als Außenseiter. Durch intensive Trainingsvorbereitung und ohne Niederlage in vier Testspielen, geht der MTV mit einer ordentlichen Vorbereitung in das kommende Spiel. Die Mannschaft des MTV stellt den Anspruch an sich selbst, wieder oben in der Verbandsliga mitzuspielen. Gelingen soll dies durch eine geschlossene
Mannschaftsleistung, wie sie bisher auch in der Vorbereitung zu sehen war.
Spielbeginn ist um 17 Uhr in der BBS-Halle in Alfeld.

Auf dem Weg in Braunschweigs Partnerstadt

Die MudrowJungs zu Gast bei der Bundesliga-Reserve

„…denn wir sind, wir sind, ein Magdeburger Kind“ ist eine der Zeilen des Magdeburger Lieds, welches bei vielen Sportveranstaltungen in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts gespielt wird. Es ist aber auch ein Motto der Magdeburger Jugendarbeit. Spieler wie Matthias Musche, Philipp Weber oder Dario Quenstedt entspringen der Jugend des DDR-Rekordmeisters. Immer wieder gelingt Talenten der SCM Youngsters der Sprung in den Bundesligakader des SC Magdeburg und von dort aus geht es, wie das Beispiel Dario Quenstedt zeigt, in die Handballwelt hinaus.
Die zweite Mannschaft des SC Magdeburg hat in dieser Saison erst ein Spiel bestritten, gewann dieses aber mit 31:20 gegen die zweite Mannschaft des SC DHfK Leipzig. Bei 31 Toren würden viele wohl von einer herausragenden Einzelleistung eines Akteurs ausgehen, aber diese 31 Treffer verteilen sich auf neun verschiedene Torschützen. Es wird also ein hartes Stück Arbeit auf die Deckung unserer Löwen zukommen.
Spiele gegen die SCM Youngsters waren allerdings oftmals Duelle auf des Messers Schneide. Gern erinnern wir uns zum Beispiel an das Heimduell am 9. März 2019 zurück, als wir Mitte der zweiten Halbzeit bereits deutlich gegen den SCM hinten lagen, um am Ende des Spiels doch noch triumphieren zu können – wer sich daran erinnern will, findet übrigens ein Video der Schlussphase des Spiels auf unserem YouTube-Kanal.

Aufstiegsaspirant Vinnhorst in der Alten Waage

Der MTV gibt sich vor dem Derby am Samstagabend kämpferisch.

Braunschweig. Das war ein Auftakt nach Maß. In der Fremde holte der MTV am vergangenen Wochenende zwei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt: Beim SV Anhalt Bernburg gewann unser Drittligist mit 27:23. Am Samstag (19.30 Uhr) steht nun das erste Heimspiel vor der Tür. Und was für eins!

Coronabestimmungen in der Alten Waage

Momentane Bestimmungen bei Heimspielen in der Alten Waage

Der MTV Braunschweig freut sich, in dieser Saison wieder Zuschauer in der Sporthalle Alte Waage begrüßen zu dürfen. Auf Basis der momentanen Bestimmungen zum Umgang mit der Sars-CoV2-Pandemie gelten in der Alten Waage im Moment folgende Maßnahmen:

  • Der Ticketverkauf für Spiele in der Sporthalle Alte Waage erfolgt über unseren Onlineticketshop.

Erfolgreiche Saisonvorbereitung der MudrowJungs

Den MTV Braunschweig erwartet eine Saison mit vielen engen Spielen

Die Vorbereitung auf die Drittligasaison 2021/2022 neigt sich dem Ende zu. Mit den Gegnern Eintracht Hildesheim, dem HSV Hannover, Hannover-Burgwedel, dem TuS Vinnhorst, der zweiten Mannschaft der TSV Burgdorf oder dem Northeimer HC stehen uns viele Begegnungen mit Derbycharakter bevor. Ein Grund mehr, warum unser Team-Manager Christoph Kasper mit einer Saison rechnet „in der die Tagesform viele Spiele entscheiden wird. Mit Vinnhorst und Hildesheim gibt es sicher zwei klare Favoriten in unserer Staffel, aber ab Platz 3 ist gefühlt alles offen.“ Somit steht für unsere MudrowJungs der Klassenerhalt auch ganz oben auf der Agenda für die kommende Saison.
Während sich der Erste und der Zweite für die Aufstiegsrunde qualifizieren, müssen alle Mannschaften ab Platz 7 in die Abstiegsrunde. Punkte gegen direkte Konkurrenten werden dabei zwar mitgenommen, „aber dennoch werden viele Mannschaften versuchen mindestens Sechster zu werden, um den Klassenerhalt direkt zu erreichen.“
Während auf Seiten unserer Löwen bereits vier Abgänge feststehen – Jan Kominek, Marc Godon, Matija Pavlovic und Vlatko Ranogajec haben uns verlassen – stehen erst ein Rückkehrer und ein Neuzugang im Kader unseres Drittligisten.
Mit Rade Radjenovic steht ein weiterer Rückraumspieler im Kader, den Niklas Wolters „als schnell, spielerisch gut und abschlussstark“ beschreibt. Aus unserer Aufstiegssaison in der Oberliga ist unser Neuzugang sicher dem einen oder anderen noch bekannt – war er doch einer der herausragenden Spieler des TV Stadtoldendorf und auch der gesamten Liga. Rade Radjenovic soll allerdings nicht unser einziger Neuzugang bleiben. Unser Trainer Volker Mudrow wünscht sich noch „einen defensivstarken Kreisläufer“.
Zurück in Braunschweig ist unterdessen Marek Stefanic, der seinen Kreuzbandriss auskuriert hat und zum Beispiel in den Testspielen gegen den HSV Hannover (Unentschieden und Sieg), den 1. VfL Potsdam (unentschieden) oder den MTV Vorsfelde (zwei Siege) seine Klasse zeigen konnte.
Unser Team-Manager Christoph Kasper schätzt daher die Vorbereitung auch als gelungen ein. „Wir haben in den Testspielen viele gute Ansätze gezeigt. Defensiv sah das richtig gut aus. Vorne fehlte in manchen Situationen noch die Abstimmung, aber daran arbeiten Volker und die Jungs bis zum Saisonstart.“
Dem stimmt auch unser Kapitän Philipp Krause zu. „Die Vorbereitung lief gut. Abgesehen von einem Spiel gegen den TuS Vinnhorst, das wir deutlich verloren haben, haben viele Abläufe gepasst. Aber in dem Spiel hat man auch gesehen, dass Vinnhorst der absolute Aufstiegsfavorit ist.“ Um den Klassenerhalt geht es aber auch in den Augen Krauses: „Die Liga scheint ziemlich ausgeglichen und den direkten Klassenerhalt zu schaffen, wäre natürlich super. Wir wissen aber auch, wie schwer das wird und daher werden wir uns in jedem Spiel zu 100% reinhängen, um auch kommende Saison wieder Drittligahandball in Braunschweig spielen zu können.“
Für unsere MudrowJungs geht es jetzt in die letzte Trainingswoche vor dem ersten Auswärtsspiel am Samstag beim SV Anhalt Bernburg.