Vorrunde zur Jugendhandball-Bundesliga (JBLH)

Endlich ist es wieder sowei! Unsere A-Jugend nimmt an der Vorrunde zur JBLH teil!

Am letzten Wochenende hat unsere A-Jugend erfolgreich die HVN Vorqualifikation in Wilhelmshaven überstanden. An diesem Wochenende geht es gleich weiter mit der 1. JBLH Vorrunde. Unsere Jungs müssen nach Aue reisen und treten am Sa, 21.5 gegen HC Elblorenz 2006 & ThSV Eisenach und am So, 22.5 gegen NSG EHV/Nickelhütte Aue an. Da eine zwischenzeitliche Rückreise natürlich nicht machbar ist, übernachtet die Mannschaft & Trainer in der Jugendherberge KIEZ „Am Filzteich“. Am Samstagmorgen um 7:30 macht sich das Team dann bereits auf den Weg nach Aue.

Starker Heimsieg der zweiten Herren

Ein Orkan fegte durch die Otti

Nachdem durchwachsenen Hinspiel bei den heimstarken Nienburgern, spielte die zweite Herren des MTV Braunschweigs vergangenen Samstag vor heimischer Kulisse in der Sporthalle Beethovenstraße. Nach einem Start auf Augenhöhe sorgte Klaas Nikolayzik in der 17’ Minute für das erste kleine Tore-Polster und traf zum 9:6. Den im Vorbericht erwähnten Bjarne Niemeyer der Gäste, hatte die kompakte Defensive der Braunschweiger fest im Griff. Man hielt ein, was man sich im Training selbst vorgenommen hatte, nämlich eine starke Partie zu spielen. Und das taten die Braunschweiger Jungs auch. Gerrit Holste traf in der 27’ Minute zum 14:8 Halbzeitstand. Die zweite Spielhälfte begann so, wie die Erste aufhörte. Den Widersachern aus Nienburg gelang es nur schwer die Braunschweiger Abwehr zu durchbrechen. Im Angriff sorgte Top-Torschütze Folke Smidt in der 43’ und 44’ für ein klares Ausrufezeichen und erhöhte die bereits ohnehin schon komfortable Braunschweiger Führung auf 23:12. Weitere vier Braunschweiger Treffer ohne Gegentor folgten in den letzen fünf Spielminuten. Vincent Schmidt traf mit seinem 7-Meter in der 59’ Minute zum 31:14 Endstand. Dieses Ergebnis sollte der zweiten Herren das nötige Selbstvertrauen mitgeben, um nächstes Wochenende beim Titelkonkurrenten in Warberg ein gutes Spiel zu machen. Smidt 10, Holste 4, Kratschmer 3, Stock 3, Schmidt 3, Nikolayzik 2, Geier 2, Schuwerack 2, Stichnoth 1, Münnig 1, Boithling, Serbest, Riehl Trainer: Sowa Weiter geht es am 8. Mai in Warberg. Spielbeginn ist um 12:30 Uhr.

Tabellenführer paroli geboten

B2 unterliegt knapp

Einen tollen Fight lieferte sich unsere B2 beim Tabellenführer der Landesliga Süd. Wie bereits im Hinspiel führten unsere Jungs zur Pause (18:17) gegen den MTV Groß Lafferde. Das war um so höher zu bewerten, da mit Sofyen Jovini (verhindert) auch noch Mats Lässig nach zehn Minuten mit einer Rückenverletzung beide etatmäßigen Linksaußen und Rückraumspieler Lars Biegenheimer (Fuß) nicht auf der Platte standen.

Angstgegner Edemissen besiegt!

Sechster Sieg in Folge für die MTVLadies

m vergangenen Sonntag reisten wir zum Auswärtsspiel nach Edemissen. Leider mussten wir erneut auf viele Spielerinnen verzichten. Der Kader schrumpfte von Tag zu Tag. Besondere Situationen bedürfen besonderer Maßnahmen: CK erklärte sich bereit, für den Notfall zur Verfügung zu stehen. Aus einem Notfall wurden viele Minuten (ihr Körper wird sich revanchieren) und ein Tor. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön!
Von Beginn an zeigten wir, dass wir auch dieses Spiel siegreich gestalten wollen. Nach 10 Minuten führten wir bereits 4:0. Tabea, Celine und Anna erzielten immer wieder schöne Tore. Mit ein bisschen mehr Ruhe vor dem Tor wäre ein noch größerer Vorsprung möglich gewesen. Edemissen versuchte immer wieder ihre wirklich große Kreisläuferin ins Spiel zu bringen. Trotz klarer Ansprache vor dem Spiel, war dies noch zu oft erfolgreich. Leider ließen wir Edemissen besser ins Spiel kommen. In dieser Phase konnten wir uns bei Cindy bedanken, die einige wichtige Bälle parierte. Sie hat über 60 Minuten eine starke Leistung gezeigt. Mit einem 13:11 gingen wir in die Halbzeit.
In der Halbzeitansprache ging es darum, im Angriff konzentrierter im Abschluss zu sein und in der Abwehr die Kreisläuferin besser zu bewachen.
Hervorzuheben ist, dass alle Spielerinnen gute Akzente setzen konnten und sich zudem alle in die Torschützenliste eingetragen haben. CK und Sophie trafen mit absoluter Sicherheit vom Siebenmeterstrich. Das 30. Tor gönnte sich Louise und wird sicherlich die nächste Kiste sponsern.
Am Ende war es ein verdienter Sieg. (30:21)
Nun heißt es in der freien Zeit ein wenig zu regenerieren und uns auf das schwere Heimspiel gegen Garßen Celle vorzubereiten.

MudrowJungs treten in der Pokalrunde zur Qualifikation des DHB-Pokal an

Aufeinandertreffen mit den Mecklenburger Stieren und dem Oranienburger HC versprechen enge Spiele

Nachdem unsere Löwen vorzeitig den Klassenerhalt in der 3. Liga sichern konnten, ist die Saison allerdings noch nicht beendet, denn unsere Handballer wollen sich für den DHB-Pokal qualifizieren.
Der Modus in unserer Staffel ist dabei ganz einfach: Jeder spielt gegen jeden, jeweils mit Hin- und Rückspiel. Der Erste unserer kleinen Staffel qualifiziert sich für den DHB-Pokal. Aber wie sind die Chancen für unsere Löwen? „Wir haben in der Vergangenheit immer enge Spiele gegen die Stiere und den OHC gehabt. Hier eine Prognose abzugeben, ist unglaublich schwierig, da jeder jeden schlagen kann und am Ende wird wohl die Tagesform in den jeweiligen Spielen für die Entscheidung sorgen“, beschreibt unser Team-Manager Christoph Kasper die kommenden Spiele.

Neue Gesichter gesucht

MTVLadies wollen zweite Mannschaft gründen

Wir gründen zur neuen Saison eine zweite Damen und dafür suchen wir DICH! Wir starten in der Regionsklasse und haben uns zum Ziel gesetzt, die Mannschaft so schnell wie möglich in die Regionsoberliga zu führen und damit einen soliden Unterbau für die 1. Damen zu schaffen. Wir legen großen Wert auf einen engen Austausch zwischen beiden Mannschaften und schließen natürlich nicht aus, dass du dich mit guten und sehr guten Leistungen auch für die 1. Mannschaft empfehlen kannst. Solltest DU Bock auf ein ambitioniertes Projekt mit toller Perspektive haben und bereit sein leistungsorientiert zu trainieren, dann melde dich gern bei uns!

Kühler Kopf führt zum Heimsieg

B2 gewinnt emotionales Spiel

Einen tollen und umkämpften Heimerfolg gelang unserer B2 am vergangenen Wochende gegen die JSG Münden/Volkmarshausen. Der entscheidene Siegtreffer zum 37:36 (19:18) gelang wenige Sekunden vor Schluss.
Unsere Jungs zeigten sich von Beginn an gut aufgestellt und spielten zunächst eine 9:6 Führung heraus (11. Minute). Nach der Auszeit der Gäste kam es zu einer Schrecksekunde für unsere B2, als Kreisläufer Adrian Herrmann umknickte und verletzt ausschied. Das Spiel gestaltete sich anschließend ausgeglichen wobei unsere Jungs bis zur Pause immer einen Ein- bis Zwei-Torevorsprung hielten. Nach der Pause hatten die Gäste zunächst leichte Vorteile und gingen in der 33. Minute mit 25:27 in Führung. Doch unsere Jungs kamen zurück und gingen in der 39. Minute erstmals in der 2. Halbzeit wieder mit zwei Toren in Führung (32:30). In dieser Phase hagelte es einige Zeitstrafen gegen die Gäste, die damit nicht zufrieden waren. In der 45. Minute kassierte Torwart Leo Hauschild seinen dritten Kopftreffer und musste zum wiederholten Mal auf dem Feld behandelt werden. Der Schiedsrichter drohte bei einem weiteren Kopftreffer zum Nachteil unseres Torwarts mit dem Spielabbruch. Als sich die Emotionen in den letzten Minuten wieder beruhigt hatten kam es zum Krimi. 36:36 stand es eine Minute vor Schluss und die Gäste nahmen eine Auszeit. Doch unsere Jungs erkämpften sich den Ball und der für den verletzten Adrian Herrmann am Kreis super aufspielende Nicolas Ilinov gelang mit seinem achten Treffer der viel umjubelte Siegtreffer.

Nichts zu holen in der Uni-Stadt

B2 unterliegt beim MTV Rosdorf

Beim MTV Rosdorf setzte es am vergangenen Wochenende eine 25:34 Niederlage (14:17). Bis zur 12. Minute gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Kurz darauf zog das mit einigen Auswahlspielern gespickte Heimteam auf 8:13 davon. Unsere B2 kämpfte sich jedoch nach einem 7-Meter zur Halbzeit nochmal auf 14:17 heran. Die Entscheidung fiel kurz nach der Pause. Zunächst verkürzte unsere B2 auf 15:17, es folgten zwei Ballgewinne die im Angriff leichtfertig verspielt wurden. Hinzu kamen drei vergebene frei Würfe. Die Gegenstöße der Rosdorfer führten zu schnellen Toren – statt einem Ausgleich zog das Heimteam gleich auf 16:24 davon. Auch die folgende Auszeit führte nicht mehr zum gewünschten Erfolg. So blieb nur der Lichtblick, dass Spielmacher Lenny Guhr nach dreimonatiger Verletzungspause sein Comeback feierte.

Der MTV BS II erfolgreich im Derby gegen den MTV Groß Lafferde

Braunschweig verkürzt den Abstand zu den Aufstiegsplätzen

Nach dem Misserfolg am vergangenen Wochenende in Celle war die zweite Herren des MTV Braunschweig heiß auf wichtige zwei Punkte.

Die Mannschaft unter Trainer Stephan Kohn erwischte einen sehr guten Start und Vincent Schmidt sicherte in der 4. Minute das 3:0 vor heimischer Kulisse. Besonders verlassen konnte man sich auf den treffsicheren Jannik Stichnoth am Kreis der Top-Torschütze des Spiels wurde.

Nach dem sehr erfolgreichen Hinspiel bei den Gästen aus Lafferde, sollen nun auch Zuhause zwei wichtige Punkte für das Team des Trainerduos Christian Sowa und Stephan Kohn her.
Die Widersacher stehen Aktuell auf Platz 7. und sind mit ihrem starken Tino Mrasek nicht zu unterschätzen.
Das die kommende Begegnung durch zahlreiche Corona-Ausfälle im Trainings und Spielerbereich die Sache erschwert ist der Mannschaft bewusst, trotz dessen fühlt sich die zweite Herren mehr als Bereit im Derby ihr Bestes zu geben und vor heimischer Kulisse richtig abzuliefern.
Durch die ärgerlich vergebenen zwei Punkte am vergangenen Wochenende ist ein Sieg nun umso wichtiger um den Anschluss zur Spitze nicht zu verlieren.