Auch im 2. Heimspiel wollte der B 2 in der „Ottenroder“ kein Sieg gelingen. Die B 2 musste sich dem HSC Ehmen mit 25 : 27 (13 : 14) geschlagen geben.  Unsere Jungs kamen zunächst nicht gut ins Spiel. So stand es in der 8. Min bereits 2 : 5. Nach dem unsere Jungs zum 5 : 5 (10. Min) ausgleichen konnten, mussten sie kurz darauf wieder einem Rückstand hinterher laufen. Fehlpässe und überhastete Torabschlüsse  ließen unsere Jungs mit 7 : 12 (16. Min) wieder ins Hintertreffen geraten. Nach der folgenden Auszeit ging es wieder etwas konzentrierter zur Sache und das Team kämpfte sich quasi mit der Halbzeitsirene auf 13 : 14 heran.

Hängende Köpfe bei der B 2 nach Heimniederlage

 Nach dem geglückten Saisonauftakt unterlag die B 2 beim ersten Heimspiel der Landesliga Süd dem Tuspo Weende mit 23 : 36 (12 : 21). Weiterhin nicht in Bestbesetzung war die B 2 von Beginn an den körperlich stärkeren Gästen unterlegen. In der 1. HZ wurde kein Mittel gegen die aus dem Rückraum urfstärken Gäste gefunden.

Erfolgreicher Landesligaauftakt der B 2

33 : 25 Auswärtssieg bei der HSG Osterode

Nach 1,5 Jahren coronabedingter Spielpause ist die neu zusammengestellte B 2 mit einem 33 : 25 (15 : 12) Auswärtssieg in die Landesliga Süd gestartet. Dieser ist um so höher zu bewerten, da das Team verletzungsbedingt nicht in Bestbesetzung antreten konnte und mit zwei C-Jugendspielern ergänzt wurde.

Online Training der E- und D-Jugend

DHB Hanniball-Challenge wird dabei gut angenommen.

Seit einigen Monaten findet zwei mal pro Woche ein halbstündiges Online Training mit der E- und D-Jugend statt. Zu den Trainingsinhalten gehören vorrangig leichte Stabilisationsübungen, Koordination und 1gg1 Übungen. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase läuft es sehr gut, das Training wird von den Kindern gut angenommen, der Spaß kommt dabei nicht zu kurz und die Kondition bleibt dadurch erhalten.

Herzschlagfinale – mC1 siegt im letzten Saisonspiel bei der HSG Rhumetal

Mit 36:28 siegt unsere Oberliga C-Jugend auswärts bei der HSG Rhumetal und nimmt somit als Tabellendritter an der Verbandsmeisterschaft teil.

Mit 36:28 siegt unsere Oberliga C-Jugend auswärts bei der HSG Rhumetal und nimmt somit als Tabellendritter an der Verbandsmeisterschaft teil. Für die Mannschaft ein Riesenerfolg und eine Bestätigung für die kontinuierliche Leistungssteigerung über den gesamten Saisonverlauf. Zudem sichert der dritte Platz das Startrecht in der Oberligasaison 2020/2021. Dieser Erfolg wurde allerdings erst durch die gleichzeitige Niederlage des Northeimer HC ermöglicht. Gegen alle Erwartungen unterlag die Mannschaft mit 25:24 denkbar knapp im Heimspiel gegen den Tabellenletzten JSG Weserbergland.

Nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen die HSG Heidmark stand für unsere A-Junioren am vergangenen Sonntag das Heimspiel gegen die HSG Nienburg an. Um weiterhin eine Chance auf den Titel in der Verbandsliga Ost zu haben, durften sich die Jungs keinen weiteren Ausrutscher leisten, um den Druck auf Tabellenführer HSG Heidmark aufrecht zu erhalten.

A-Jugend holt dritten Sieg in Folge

Am vergangenen Freitag fand für unsere A-Jugendmannschaft das erste Heimspiel in der neuen Verbandsliga Saison statt.

Der Gegner war die HSG Heidmark, der sich die Jungs in der Vorrunde für die Oberliga geschlagen geben mussten.   Schon in der Kabine und auch beim Aufwärmen war eine sehr gute Stimmung zu spüren. Unsere Jungs waren hochmotiviert und wollten unbedingt die Niederlage machen.

A-Junioren starten erfolgreich in die Verbandsliga

Nach der verpassten Oberliga Qualifikation stand für unsere A-Junioren zum Beginn der Verbandsliga Saison gleich ein Doppelspieltag auf dem Programm.
Tobias Spehr

Nach dem Saisonauftakt gegen die Sportfreunde Söhre folgte am selben Wochenende noch ein Nachholspiel gegen die HSG Nienburg. Um das Ziel Meisterschaft zu untermauern sollten zum Auftakt unbedingt gleich zwei Auswärtssiege her.

An einem sonnigen Sonntagvormittag haben unsere MTV Jungs den MTV Groß Lafferde zu Gast in der Ottenroder Straße empfangen. Alles war angerichtet, um den zweiten Heimsieg dieser Saison einzufahren. Zwar mußte man krankheitsbedingt auf zwei Spieler verzichten, konnte dies aber durch die Unterstützung von Till Falkenroth aus der C-Jugend zahlenmäßig halb kompensieren.