Daumen drücken für das Ferndorf-Rückspiel

Image

Die letzte Partie der Saison steht an, und die hat es wahrlich in sich. Im Rückspiel gegen TuS Ferndorf geht es um nicht weniger als den Aufstieg in die 2. Liga. Nach der am Ende doch sehr deutlichen Niederlage in Spiel 1 vor einer Woche muss Samstagabend ein kleines Wunder her, damit unsere Mudrow-Männer das Blatt noch wenden und den Gang in die höhere Liga gehen können.

Die Stimmung im Hinspiel in der Alten Waage war mal wieder grandios. Sowohl die Braunschweiger als auch die Ferndorfer Fans machten ordentlich Rabatz und das Kräftemessen zu einem echten Spektakel. Die MTV-Akteure auf der Platte blieben zwar etwas hinter den Erwartungen zurück, allerdings hatten sie es auch mit einem besonders starken Gegner zu tun. Nicht wenige behaupten, dass Ferndorf das beste Team alle Drittliga-Staffeln ist.

Zunächst schlugen sich Philipp Krause und Co. gut, vor allem in Hälfte eins. Diese war ausgeglichen, doch im zweiten Durchgang drehte Ferndorf dann auf. Die Mannschaft von Ceven Klatt spielte clever, Braunschweig hingegen machte zu viele leichte Fehler und vergab manch hundertprozentige Chance. Am Ende hieß es 23:32.

„Wir waren nicht neun Tore schlechter als Ferndorf, aber das Ergebnis ist nicht zu ändern“, sagt Coach Volker Mudrow. „Wir möchten uns im Rückspiel noch mal ordentlich verkaufen und Ferndorf so gut es geht Paroli bieten.“ Und sollte am Ende ein Sieg herauskommen und vielleicht sogar einer mit zehn Toren Unterschied, dann nehme man diesen natürlich freudestrahlend an. „Wir werden sehen, was geht und 100 Prozent geben“, so der Coach weiter. Sein Team habe eine großartige Saison gespielt, unabhängig vom Ausgang der letzten Partie.

Es heißt also Daumen drücken für unsere MTV-Männer. Wer nicht mit nach Ferndorf fährt, kann das Spiel bei sportdeutschland.tv oder beim Public Viewing in der Roots Sportsbar schauen.

TuS Ferndorf – MTV Braunschweig
Samstag, 15.06.2024 um 19 Uhr Sporthalle Stählerwiese (Am Park, 57223 Kreuztal)