Neuzugang Matija Pavlovic ist heiß auf den Saisonauftakt in Bernburg

Er hat sich gut integriert und fühlt sich pudelwohl: der Kroate Matija Pavlovic. Anfang Juli ist der 26-Jährige zur Mannschaft gestoßen, er soll dem MTV vor allem im linken Rückraum helfen.

Matija Pavlovic ist eine stattliche Erscheinung. 1,98 Meter groß, athletisch – da muss ein Gegner erst einmal vorbeikommen. „Er wird uns auf jeden helfen können“, sagt Coach Volker Mudrow über den Neuzugang. Derzeit plagen den Kroaten allerdings Schulterprobleme. Aber der Reihe nach.
Für Matija Pavlovic ist Braunschweig die zweite Station in Deutschland; zuvor war er eine Saison lang beim Drittligisten und aktuellen Konkurrenten SV Anhalt Bernburg aktiv. Davor wiederum spielte er fünf Jahre lang in der zweiten und dritten französischen Liga.
Warum nun gerade Deutschland als zweites europäisches Land? „Das hat sich so ergeben“, sagt er auf englisch. Deutsch spricht Matija Pavlovic zwar durchaus, aber nach eigener Aussage noch nicht sonderlich sattelfest. „Mit dem Team spreche ich deshalb halb und halb.“
In jungen Jahren war Matija Pavlovic in seiner Heimat schnell auf höherer Ebene aktiv, mehrere Jahre spielte er zusammen mit Vlatko Ranogajec in der Jugend-Nationalmannschaft. Nun haben sich ihre Wege wieder gekreuzt. „Ich fühle mich in der Mannschaft sehr wohl, alle sind wirklich sehr nett.“ Mit seiner Freundin wohnt er inzwischen in Braunschweig, fünf Tage die Woche arbeitet er in Patrick Donners Firma „traffic“.
Anfangs voll beim Training dabei, trainiert der 26-Jährige aktuell mit angezogener Handbremse. „Matija hat eine Muskelreizung in der Schulter, so dass er kaum bis gar nicht werfen kann. Wir müssen schauen, dass wir das möglichst schnell in den Griff bekommen.“ Aufgrund der Umstände wird er vornehmlich in der Abwehr eingesetzt.
Wenn der MTV in die Saison startet, geht es gleich gegen Bernburg, Pavlovics alten Verein. Er sieht dem mit Vorfreude entgegen: „Ich möchte dort unbedingt gewinnen!“ Sein Tipp zum Ausgang der Partie? Der Kontrahent habe vielleicht die besseren Einzelspieler, Braunschweig dagegen agiere besser als Einheit. „Es wird deshalb sehr ausgeglichen sein.“

Nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen die HSG Heidmark stand für unsere A-Junioren am vergangenen Sonntag das Heimspiel gegen die HSG Nienburg an. Um weiterhin eine Chance auf den Titel in der Verbandsliga Ost zu haben, durften sich die Jungs keinen weiteren Ausrutscher leisten, um den Druck auf Tabellenführer HSG Heidmark aufrecht zu erhalten.

Die Zweite verliert Topspiel in Fallersleben

Am Samstag, 15.02.2020, spielte die zweite Mannschaft des MTV Braunschweig im Topspiel gegen den VfB Fallersleben.
2. Herren

Die Anfangsphase verschlief der MTV etwas und das Pech bei abgeprallten Bällen vom Tor kam ebenfalls hinzu, sodass der VfB nach rund 7 gespielten Minuten mit 6:2 in Führung lag. Doch der MTV ließ sich in keiner Phase von den hitzigen Fans beeindrucken und erkämpfte sich in der 26. Minute erstmals die Oberhand der Partie. Leider hielt der Zwischenstand nicht lange an und die Fallerslebener verkürzten zur Halbzeit auf das 14:14.

A-Jugend holt dritten Sieg in Folge

Am vergangenen Freitag fand für unsere A-Jugendmannschaft das erste Heimspiel in der neuen Verbandsliga Saison statt.

Der Gegner war die HSG Heidmark, der sich die Jungs in der Vorrunde für die Oberliga geschlagen geben mussten.   Schon in der Kabine und auch beim Aufwärmen war eine sehr gute Stimmung zu spüren. Unsere Jungs waren hochmotiviert und wollten unbedingt die Niederlage machen.

A-Junioren starten erfolgreich in die Verbandsliga

Nach der verpassten Oberliga Qualifikation stand für unsere A-Junioren zum Beginn der Verbandsliga Saison gleich ein Doppelspieltag auf dem Programm.
Tobias Spehr

Nach dem Saisonauftakt gegen die Sportfreunde Söhre folgte am selben Wochenende noch ein Nachholspiel gegen die HSG Nienburg. Um das Ziel Meisterschaft zu untermauern sollten zum Auftakt unbedingt gleich zwei Auswärtssiege her.

Die handballfreie Phase zwischen zwei Spielzeiten kann sich ziehen wie Kaugummi. Gefühlt ist es noch eine halbe Ewigkeit bis zum Anpfiff der neuen Saison der Volker Mudrow-Jungs. Und so kommen diese dreieinhalb Minuten gerade recht: dreieinhalb emotionale und fesselnde Minuten, verpackt in einen Kurzfilm.

Am vergangenen Wochenende stand für die A-Junioren des MTV Braunschweig die erste Runde der Oberliga-Relegation auf dem Plan. Nachdem die vergangene Saison auf dem zweiten Tabellenplatz abgeschlossen wurde und der überwiegende Teil der Mannschaft noch ein weiteres Jahr A-Jugend spielen darf, war das Ziel klar: In diesem Jahr soll endlich wieder die Qualifikation zur Oberliga gelingen und das am besten gleich in der ersten Runde. Entsprechend motiviert fuhr man am Sonntag früh nach Söhre.

Wir suchen einen ambitionierten Torhüter für unseren Perspektivkader in der Verbandsliga für die Saison 2019/20.

Du möchtest in einem leistungsorientierten Umfeld spielen und hast Lust darüber hinaus Erfahrungen in der 1. Herrenmannschaft zu sammeln? Dann melde Dich jetzt bei uns!

Ansprechpartner ist Stephan Kohn.
E-Mail: stephankohn@web.de