Der MTV präsentiert den ersten Neuzugang für die 3. Liga. Für Trainer Volker Mudrow ist es der perfekte Wunschspieler: Jung, erfahren, torgefährlich und ein Linkshänder. Hier kommt Sebastian Czok.

kompletter Artikel bei: regionalSport

Foto: Frank Vollmer

Die Internetstrategie in Kooperation mit regionalSport.de hat sich in der Aufstiegsnacht auf Stimmenfang begeben. Es werden Fragen geklärt, zB, „in welche Liga steigen wir eigentlich auf?“ oder „wie sich unser Kapitän fühlte“. Erlebt an der Seite von Reporter Martin Brei nochmal den Abend der Abende!

 

Das letzte Auswärtsspiel der Saison führte die MTV Damen am vergangenen Wochenende nach Weferlingen. Das Hinspiel war eine reine Nervenpartie und auch diese Begegnung sollte kein Spaziergang werden. Stark dezimiert und mit gesundheitlich stark angeschlagener Auswechselbank wollten die Ladies trotzdem alles versuchen, um 2 Punkte mit nach Hause zu bringen.

Mit einem auch in der Höhe verdienten 24:36-Sieg beim Tabellen-9. Lehrter SV konnten die Braunschweiger „Löwen“ nahtlos an die starke Vorstellung aus der Vorwoche gegen Northeim anknüpfen und den Spitzenplatz der Oberliga Niedersachsen festigen.

Nach dem Gipfeltreffen in eigener Halle geht es für die Mudrow-Jungs am Samstag zum Lehrter SV. Die Gastgeber gelten als heimstark und sind deshalb auf keinen Fall nur eine Durchgangsstation für den Spitzenreiter aus Braunschweig.

Am Sonntag tritt die Zweitvertretung des MTV Braunschweig beim MTV Groß Lafferde an. Die Vorzeichen scheinen klar: Ein Abstiegskandidat empfängt den Spitzenreiter.

Der MTV Groß Lafferde, eigentlich eine etablierte Größe der Landesliga Braunschweig, hat zur Zeit eine sehr angespannte Personalsituation. Viele Verletzte und das fehlende Quäntchen Glück – das letzte Spiel wurde beim Spitzenteam Schöningen nur 22-26 verloren – führten dazu, dass das Team aus dem Kreis Peine lediglich auf dem 12. Tabellenplatz rangiert.

Am 31. März und 1. April trafen sich 40 Kinder zum Handballspielen in der Ottenroder Halle.

Die handballbegeisterten Kids, im Alter von 8 bis 14 Jahren, konnten in den zwei Tagen fünf Trainingseinheiten absolvieren in denen der Spaß im Vordergrund stand. Doch auch der technische und individuelle Bereich kam nicht zu kurz, was durch die qualifizierten Trainer des MTV Braunschweig sichergestellt wurde. Das Trainerteam setzte sich aus Niklas Wolters, Malte Stock, Klaas Nikolayzik, Teja Tempel und Jugendkoordinator Udo Falkenroth zusammen.