Niklas Wolters: Wir haben Bock auf mehr

Er ist MTVer durch und durch: Niklas Wolters. Bei den Kleinsten gestartet, hat sich der 25-Jährige vor Jahren in der 1. Männermannschaft etabliert. Inzwischen gehört der Kreisläufer auf dieser Position zu den Besten der 3. Liga. Vor dem DHB-Pokalspiel gegen Zweitligist Dessau-Roßlau (28.08 um 17 Uhr) und dem VW-Hallenspiel gegen den HSV Hannover (09.09 um 19.30 Uhr) steht er uns Rede und Antwort.

Euch steht mit dem DHB-Pokal und VW-Hallenspiel ein aufregender Saisonauftakt bevor. Welches der beiden Spiele ist das attraktivere für dich?

Puh, das ist gleich eine schwierige FrageBeides ist sehr attraktivAber ich glaube, für mich ist das VW-Hallenspiel noch ein bisschen attraktiver. Auch das Pokalspiel ist wirklich super: Für viele ist es das erste Mal und wir haben mit dem Zweitligisten Dessau-Roßlau einen attraktiven Gegner. Aber beim VW-Hallenspiel ist es noch ein anderes Feeling, bei hoffentlich sehr vielen Zuschauern ein anderer Nervositäts-Faktor. Wir hoffen natürlich auf eine ähnliche Kulisse wie beim letzten Mal.

Im Dezember 2019 gegen Vorsfelde waren es über 5000 Zuschauer.

Ja, das war der Wahnsinn. Dass es wieder so viele werden, kann ich mir nicht vorstellen; durch Corona hat sich einiges geändert am Zuschauer-Verhalten. Aber wir werden noch ordentlich Werbung machen und dann kommen neben denen, die ohnehin ihr Ticket haben, bestimmt noch viele Kurzentschlossene. 3000 plus Zuschauer wären ein echter Erfolg.

Nun steht erst einmal das Pokalspiel an

und auch auf dieses Spiel haben wir tierisch viel Lust. Es wird natürlich nicht einfach gegen einen Zweitligisten, aber in den Testspielen gegen Lübeck-Schwartau und Coburg haben wir gesehen, dass wir zeitweise mithalten können, auch wenn es am Ende deutlich war. Aber mit Lukas und Philipp haben uns auch wichtige Leute gefehlt.

Es gibt also durchaus Siegchancen gegen Dessau?

Wie heißt es so schön: Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Und an guten Tagen können wir jeden schlagen. Wir haben absolut nichts zu verlieren. Wir genießen das Spiel einfach und schauen, was geht!

Ein Wort noch zur Drittliga-Saison. Für wie stark hältst du eure Staffel?

Unsere Staffel ist in der Breite stark, es gibt kein Team, das in den letzten Jahren durchgereicht wurde. Wir starten auswärts gegen Schwerin, die Mannschaft kennen wir aus den vergangenen Jahren gut. Dann kommt das VW-Hallenspiel. Ein erfolgreicher Start wäre super. Wir sind jedenfalls alle heiß! Es ist einfach eine coole Sache, in der 3. Liga zu spielen. Die letzte Saison lief richtig gut, das macht Bock auf mehr