Im Derby beim HSV Hannover sollen weitere Punkte her

Braunschweig. Nach einem spielfreien Wochenende geht es für unseren Drittligisten am Samstag (19 Uhr) wieder auf die Platte. Beim HSV Hannover soll die bisher positive Bilanz eine Fortsetzung erfahren.

Sechs Siege in neun Partien, das kann sich mehr als sehen lassen. Als Tabellenvierter trifft der MTV nun auf den Tabellenneunten – das wiederum klingt nach einer sehr machbaren Aufgabe. Hannover hat bis dato lediglich zwei Erfolge feiern können sowie ein Unentschieden erkämpft. Interessant sind dabei die Zeitpunkte der errungen Zähler: Alle wurden im September erzielt, liegen also schon ein Weilchen zurück. Gegen Plauen-Oberlosa und Burgwedel gewann die Mannschaft von Robin John, in Burgenland gab es ein Remis. Seitdem ging man leer aus, wenngleich es auch knappe Ergebnisse gab wie etwa gegen Tabellenführer Vinnhort (30:31).
Vom Papier her klingt es für den MTV wie gesagt machbar; wird es das auch? Volker Mudrow geht mit Vorsicht an das Derby heran. „Das wird ein schweres Spiel in Anderten. Ich halte die Mannschaft für sehr stark, sie haben einen großen, ausgeglichenen Kader“, so der MTV-Coach. Der Tabellenplatz spiegele Andertens Leistung in keiner Weise wider. „Sie sind auf allen Positionen gut besetzt.“ Erfolgreichster HSV-Torschütze ist Max Berthold, ehemals im Braunschweiger Trikot unterwegs. Auch zwei weitere Ex-MTVer tummeln sich in Hannover: David Sauß sowie Sebastian Czok.
Der MTV, der Regeneration wegen in der vergangenen Woche mit abgespecktem Trainingsprogramm, ist wieder ein Stück weit kompletter: Abwehrspezialist Niklas Mühlenbruch ist nach seiner Knieverletzung wieder fit und wird in Hannover zum Team dazustoßen. Fehlen wird weiterhin Malte Dederding, inzwischen am Fuß operiert. Zirka acht Wochen wird er seiner Mannschaft noch fehlen. „Das ist bitter, denn Malte hat in ein, zwei Spielen maßgeblich zum Erfolg beigetragen“, so Volker Mudrow. Aber der MTV wird sich zu helfen wissen, hat man doch schon so manches Mal mit dünnem Kader bestanden. Das soll auch beim HSV Hannover der Fall sein. iri

HSV Hannover – MTV Braunschweig
Samstag, 13. November, 19 Uhr (Sporthalle Misburg)

Tickets für das Spiel beim HSV Hannover, gibt es ausschließlich im Online-Ticketshop der Gastgeber. Es wird keine Abendkasse geben.