Malte_Dederding

Mit Mut zum Spitzenteam

Ein Blick auf die nackten Zahlen ergibt vor der Partie unserer Löwen beim HC Eintracht Hildesheim ein klares Bild: Der Tabellenzweite empfängt den Tabellenfünften, das bisher verlustpunktfreie Heimteam empfängt eine Mannschaft aus dem Tabellenmittelfeld und so überrascht es auch nicht, dass der MTV Braunschweig als Außenseiter in die Domstadt Hildesheim fährt. Für unseren Team-Manager Christoph Kasper „spielt Hildesheim bisher eine starke Saison und hat bisher in vier ihrer fünf Spiele über 30 Tore geworfen und nie mehr als 26 Gegentore kassiert. So ein Spiel bei einem der Aufstiegsfavoriten ist daher natürlich eine riesige Herausforderung.“ Aber Herausforderungen sind dazu da, dass man sie angeht. „Unsere Jungs werden nicht einfach nur einen Sonntagsausflug nach Hildesheim machen wollen. Für uns gilt ganz klar, dass wir unseren besten Handball auf die Platte bringen wollen, aber natürlich ist Hildesheim der haushohe Favorit und ein Punktgewinn wäre eine kleine Sensation.“
Eine besondere Aufgabe wird auf die Abwehr um unseren Routinier Johannes Krause zukommen. „Hildesheim hat, zusammen mit Vinnhorst, von den Einzelspielern her die stärkste Mannschaft der Liga. Sie können ohne Qualitätsverlust durchwechseln und werden uns daher immer wieder vor neue Herausforderungen stellen, weil mit jedem Wechsel die Qualität nicht abnimmt, aber wir unsere Art der Verteidigung anpassen müssen, da alle Spieler der Gastgeber unterschiedliche Stärken haben.“ Vor allem die Deckung von Nikolaos Tzoufras bezeichnet unser Mittelblocker als extrem wichtig, da dieser „zusammen mit Milan Mazic und Niklas Wolters der stärkste Kreisläufer der Liga ist, der uns immer wieder in Bewegung bringen wird. Aber Hildesheim hat auf allen Positionen diese Qualität, auch im Rückraum, von Außen und im Tor.“ Allerdings haben unsere MudrowJungs den Vorteil, dass der Druck gewinnen zu müssen ganz klar auf Seiten des HC Eintracht Hildesheim liegt. „Wir können ohne jeden Druck nach Hildesheim fahren und befreit aufspielen“, ist sich auch Johannes Krause der kommenden Aufgabe bewusst.
Ein besonderes Spiel kann das Aufeinandertreffen mit Hildesheim derweil für Malte Dederding werden. Unser Rückraumshooter traf beim letzten Spiel in der Aufstiegsrunde zur 2. Handball Bundesliga in der Volksbank-Arena fünffach. „Das letzte Spiel war knapp, ein enges Spiel das wir leider nicht für uns entscheiden konnten. Aber für mich war es trotzdem toll das erste Mal in der 3. Liga, in so einem Spiel, auf der Platte zu stehen. Sonntag erwartet uns eine starke und eingespielte Hildesheimer Mannschaft und hoffentlich erneut eine intensive und enge Begegnung.“ Diesen Wünschen von Malte Dederding können wir uns nur anschließen.
Tickets für das Spiel in Hildesheim können ausschließlich online im Ticketshop unserer Gastgeber erworben werden. Es wird keine Tageskasse geben.

HC Eintracht Hildesheim – MTV Braunschweig
Sonntag 24. Oktober, 17.00 Uhr (Volksbank-Arena Hildesheim, Pappelallee 1-3, 31137 Hildesheim)