Drittligist will bei Hamburg/Barmbek punkten – auch ohne Yann Hoffmann

Braunschweig/Hamburg. Endlich geht es wieder los, und die Mannschaft brennt: Nach drei Wochen Winterpause starten unsere Drittliga-Handballer am Sonntag bei der HG Hamburg/Barmbek in die Rückrunde. Fehlen wird der luxemburgische Nationalspieler Yann Hoffmann: Er läuft künftig nicht mehr für den MTV auf. Das trifft Mitspieler wie Verantwortliche – doch Larmoyanz ist ihre Sache nicht.

„Yann zieht es aus persönlichen Gründen in seine Heimat“, erklärt Volker Mudrow. Der 23-Jährige habe sich in der Mannschaft zwar sehr wohl gefühlt, aber sein gewohntes Umfeld vermisst. „Schade, er wird uns fehlen. Aber wir versuchen, die Lücke zu schließen.“ Ob nun noch nachgerüstet wird – bis zum 15. Februar wäre Zeit -, bleibt abzuwarten. „Wir müssen als Team noch enger zusammenrücken und den Verlust versuchen aufzufangen.“
Nun ist der Fokus auf die kommenden Partien gerichtet. Wollen die Braunschweiger wieder aus dem unteren Drittel herauskommen, müssen sie schnellstmöglichst punkten. Aktuell belegen sie Tabellenrang zwölf, drei Punkte trennen sie von einem Abstiegsrang. Der kommende Gegner ist eben jene drei Punkte entfernt: Hamburg-Barmbek hat lediglich einen Sieg weniger auf dem Konto, aber auch zwei Niederlagen mehr einstecken müssen.
„Das Hinspiel war eine ganz enge Kiste“, erinnert sich Kreisläufer Klaas Nikolayzik, „und auswärts wird es natürlich noch schwieriger. Dennoch glaube ich ganz fest, dass wir mindestens einen Punkt holen werden.“ 26:25 hieß es im ersten Saisonspiel Ende August, die Begegnung stand damals auf Messers Schneide.
Was den Kader angeht, so haben die Hamburger nachgerüstet: Der Däne Martin Laursen kam im Laufe der Hinrunde, er spielte zuvor bei der HSG Nord HU. „Er ist ein Allrounder und kann sowohl am Kreis als auch im Rückraum agieren“, weiß Volker Mudrow. Ganz neu verpflichtet wurde Rückraumspieler Finn Maciejewski vom HSV Hamburg.
Doch bange ist den Braunschweigern nicht, im Gegenteil: „Wir sind froh, dass es wieder los geht und entsprechend heiß auf das Spiel am Sonntag“, so Klaas Nikolayzik. Eine Tatsache, die auch der Coach unterstreicht: „Die Jungs sind griffig.“ „Calle“ Seekamp fehlte wegen eines grippalen Infekts, hat am Donnerstag aber wieder mittrainiert. Alle anderen Spieler sind fit. iri / Foto: Reinert/PresseBlen.de

HG Hanburg-Barmbek – MTV Braunschweig
14.01.18 um 16.30 Uhr (Sporthalle Langenfort, Langenfort 5, 22049 Hamburg)