Mit einem Sieg gegen die HSG Plesse-Hardenberg aus der Oberliga Niedersachsen (Endstand 38:32) und einem Remis gegen die Handballfreunde aus Springe (Endstand 28:28) geht die zweite Woche der Vorbereitung unserer 1. Herren auf die bevorstehende Drittligasaison zu Ende.

Braunschweiger Handballer empfangen zwei ambitionierte Testspielgegner.

Am Samstag wird um 18 Uhr der Oberliga-Aufsteiger HSG Plesse-Hardenberg in der Ottenroder Straße zu Gast sein. Mit der Mannschaft aus dem Göttinger Raum trifft man auf einen alten Bekannten aus der Verbandsliga. Da kam es meistens zu sehr knappen, spannenden Duellen. Die HSG testete bereits gegen unsere Zweitvertretung.

Die Mannschaft von Trainer Stephan Kohn war am vergangenen Samstag zu Gast bei der HSG Plesse-Hardenberg. Der Oberligist absolvierte an diesem Wochenende ein Trainingslager und testete am Samstag gegen das Verbandsliga-Team vom MTV Braunschweig.

Am vergangenen Samstag spielte die Drittligavertretung des MTV Braunschweig gegen SG Börde Handball.

Das Team von Trainer Kohn startete die Woche zuvor in die zweite Vorbereitungsphase. Nachdem einige Sprintübungen in den Trainingseinheiten absolviert wurden, lag das Hauptaugenmerk im taktischen Bereich. Zum Abschluss der guten Trainingswoche reiste die Mannschaft nach Schellerten um gegen die SG Börde Handball zu testen.

Am vergangenen Samstag stand das erste Testspiel für die Zweitvertretung des MTV auf dem Plan. Zum Abschluss der ersten Vorbereitungsphase wurde gegen die Spielgemeinschaft Zweidorf/Bortfeld gespielt. Die SG absolvierte vorher bereits eine Trainingseinheit, sodass die Mannschaft von Trainer Kohn mit mehr Kräften ins Spiel ging. Der erste Durchgang der Partie gestaltete sich relativ ausgeglichen. Die SG konnte immer wieder über den Kreisläufer zum Torerfolg gelangen. In der zweiten Hälfte konnte das Tempospiel konsequenter ausgespielt werden, sodass letztendlich durch eine solide Leistung am Ende ein 19:31 (HZ 12:16) Sieg für den MTV auf der Anzeigetafel stand.

Der MTV präsentiert den ersten Neuzugang für die 3. Liga. Für Trainer Volker Mudrow ist es der perfekte Wunschspieler: Jung, erfahren, torgefährlich und ein Linkshänder. Hier kommt Sebastian Czok.

kompletter Artikel bei: regionalSport

Foto: Frank Vollmer