Zum Jahreswechsel gab es im Lager der Löwinnen keine guten Neuigkeiten. Marc Wieland, der vor gut einem Jahr das Amt von Christian Schulze übernahm und die Löwinnen mit neuem Schwung durch die vergangene Saison führte, muss uns nun aus privaten und zeitlichen Gründen kurzfristig verlassen. Das Team und auch Wieland sind sehr traurig über diesen Schritt, der aber leider notwendig und unumgänglich ist. „Die Mädels sind wirklich klasse und das beste und sympathischste Frauenteam, das ich bisher trainieren durfte.“ so Wieland. „Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber ich wünsche dem Team alles erdenklich Gute und weiterhin viel Erfolg.“ Auch wir wünschen Marc nur das Beste auf seinem weiteren Weg und hoffen, dass er ab und an einmal in der Halle vorbei schaut! 😉

Am vergangenen Sonntag waren, nach verlängerter Winterpause durch Spielabsage in Vechelde, die Damen aus Barum in Braunschweig zu Gast.

Unter Interims- und „Wieder-Coach“ Stefan Ludwig sollte der Start in die Rückrunde besser laufen als die Hinrunde aufgehört hat. Vor allem aber sollte das Ergebnis aus dem Hinspiel sich nicht in gleicher Höhe wiederholen.

Malte Stock ist seit einigen Jahren schon eine feste Größe in der ersten Mannschaft des MTV Braunschweig. Bevor am kommenden Samstag in der Alten Waage das erste Heimspiel des neuen Jahres stattfindet, hat sich unsere Nummer 17 etwas Zeit für uns genommen. In einem ausführlichen Interview zieht Malte eine Hinrundenbilanz und gibt einen Ausblick auf die anstehende Rückrunde.

Mit 36:28 (20:14) besiegt der MTV Braunschweig  die SG Börde Handball auswärts und bleibt Tabellenführer in der Oberliga Niedersachsen. Bei eisigen Temperaturen in der Sporthalle in Schellerten führten die „Löwen“ von der ersten Minute an und ließen in der Folge nichts mehr anbrennen.

Auch im zweiten Spiel des Jahres 2016 konnte die männliche A-Jugend des MTV Braunschweig einen knappen Sieg einfahren. Das Endresultat war ein 30:27 Sieg. Es entwickelte sich von Anfang an das erwartet enge Spiel in dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzten konnte. Erst kurz vor der Halbzeit konnte sich die Jungs aufgrund einiger guten Abwehraktionen und einfachen Toren absetzten sodass es mit einer 19:16 Führung in die Pause ging. Nach der Pause ging dieser Vorsprung aufgrund einiger Unkonzentriertheiten wieder verloren, aber das Team konnte sich wieder fangen und erneut absetzen. Aufgrund dessen konnte weder die Verletzung von Niklas Wolters, dem wir an dieser Stelle nochmals eine schnelle Genesung wünschen, noch eine offensive Deckung des Heimteams etwas am Endergebnis ändern. Ein großer Dank geht auch nochmal an die B-Jugendlichen für die erneute Unterstützung und an Jugendkoordinator Udo Falkenroth für die Vertretung des verhinderten Trainerteams.

Am gestrigen Samstag verlor die Oberligareserve des MTV Braunschweig das erwartet schwerste Auswärtsspiel der Saison bei der HSG OHA mit 25:27 und musste sich damit im letzten Spiel der Hinrunde das erste Mal geschlagen geben.