Abpfiff!

Eine lange Saison mit Höhen und Tiefen findet versöhnlichen Abschluss
Image

Da war er nun, der letzte Spieltag der Landesliga-Saison 2023/2024 – und er endete mich einem Kracher in eigener Halle, dem Derby gegen den Stadtrivalen Eintracht Braunschweig. Das Ziel war klar formuliert – in der Abwehr ordentlich zupacken und vorn die sich bietenden Chancen konsequent nutzen. Wie so häufig in dieser Saison gelang uns dies nicht von Anfang an, was dazu führte, dass wir die ersten 15 Minuten einem Rückstand von ein bis zwei Toren hinterherliefen. Als wäre die gelbe Karte gegen Alice ein Wachrüttler gewesen, lief es von nun an sowohl im Angriff als auch in der Abwehr deutlich besser, was in einer Halbzeitführung von 15:9 mündete. Auch in diesem Spiel machte sich die Breite des Kaders positiv bemerkbar, so konnten wir trotz einiger Ausfälle eine einigermaßen volle Bank vorweisen und alle Spielerinnen haben schon in der ersten Halbzeit ihre Qualität gezeigt.

In der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, wobei wir weiterhin eine kompakte Abwehr stellten und auch im Angriff unsere Lösungen fanden – so gelang es uns wieder einmal unterhalb der magischen Grenze von 20 Gegentoren zu bleiben, was uns eine weitere Kiste, gesponsert von den Trainern, einbrachte. Nach einer fair geführten Partie stand es 26:18 für uns und wir hatten unser Minimalziel, Platz 5 und die direkte Qualifikation für die Verbandsliga, erreicht. Vor allem die Spielerinnen, für die es ein besonderes Spiel war (unabhängig vom Derby), konnten sich ein Bienchen verdienen. So war es für Rosa, Marleen, Janine und Cindy ein Spiel gegen ihren Ex-Club und für Anna und Marie das letzte Spiel als Geschwister-Duo.

Auch für unsere Nadine war es das letzte Spiel! Da sie einen Großteil der Vorbereitung aber noch mitmachen wird, bevor es Sie mit Mann und Kind nach Osnabrück zieht, bekommt sie erst dann ihren verdienten, offiziellen Abschied.

Jetzt heißt es Akkus aufladen, Malle genießen und dann den Fokus auf die neue Saison richten!

 

Für den MTV spielten:

Jule und Cindy im Tor, Fründt, Rosa (4), Marleen, Anna und Helen (je 5), Nadine, Tabea und Marie (je 1), Janine (3) und Alice (2 Tore)