MTV Braunschweig zieht ins HVN-Pokal-Final-Four ein

Im zweiten Jahr in Folge hat sich der MTV Braunschweig für das Final-Four-Turnier im HVN-Pokal qualifiziert. Die „Löwen“ besiegten auf dem Weg dorthin die Mannschaften aus Schaumburg-Nord und Großenheidorn.

MTV Braunschweig – HSG Schaumburg Nord 27:20 (12:10)

Im ersten Spiel des Tages kam es zum Duell mit der HSG Schaumburg-Nord. Der Tabellenvierte, der bereits in der Oberliga deutlich geschlagen werden konnte hielt eine Halbzeit lang gut mit. Lediglich mit einer 2-Tore-Führung ging der MTV in den zweiten Durchgang. In diesem brauchten die Braunschweiger nicht lange um das Spiel zu entscheiden. Eine sehr sattelfeste Abwehr ermöglichte Gegenstöße und somit schnelle Tore. Das 27:20 aus Sicht der Braunschweiger stellte die höchste Führung des Spiels dar, in dem nie wirklich Spannung aufkam.

MTV Braunschweig – MTV Großenheidorn 26:23

Nachdem die Gastgeber aus Großenheidorn im zweiten Halbfinale den MTV Soltau mit 27:17 besiegen konnten, stand das Rundenfinale an. In einer von Anfang an kampfbetonteren Partie als noch im Halbfinale starteten die Gastgaber bis zum 1:6 furios. Durch eine desolate Chancenauswertung im Angriff brauchten die Braunschweiger lange um ins Spiel zu kommen. Durch einen 8:2-Lauf kämpfte man sich im ersten Durchgang zurück in die Partie und ging zwischenzeitlich in Führung. Mit einem 12:13-Rückstand ging es anschließend in die Kabine. In Hälfte zwei schlichen sich dann einige technische Fehler ein. Besonders schwer taten sich die Braunschweiger zudem gegen Kreisläufer Maximilian Wölfel. Plötzlich lag man mit vier Toren in Rückstand. Das Spiel wurde hitziger und die „Löwen“ besannen sich wieder auf ihre Stärken. Ein in dieser Phase stark aufspielender Tim Alex sowie Routinier Johanne Krause führten den MTV wieder heran. Das Spiel begann zu kippen und Braunschweig erkämpfte sich die Führung zurück. Am Ende hieß es 26:23 für die „Löwen“, die sich bereits zum zweiten Mal in Folge für das HVN-Pokal-Final-Four qualifizieren konnten.

Termin und Austragungsort für das Final-Four-Turnier stehen noch nicht fest. Die Gegner werden der Northeimer HC, die HSG Schwanewede/Neuenkirchen und der SV Beckdorf sein. Informationen zum Final-Four werden zu gegebener Zeit bekanntgegeben.